drucken

La Paranza dei bambini

Paranza - Der Clan der Kinder

IT, 2019, 110 min, OmdtU, R: Claudio Giovannesi, K: Daniele Ciprì, D: Francesco Di Napoli, Artem Tkachuk u.a. 


Mitte Oktober bringen wir einige Filme, für die wir während des Festivals nur einmal Platz im Spielplan fanden, erneut auf die Leinwand im Kino Freistadt.

So 18. 10., Kino Freistadt
20.15, LA PARANZA DEI BAMBINI

Sie wollen Markenschuhe, Motorroller und das schnelle Geld: In ihrer Heimatstadt Neapel, wo die Bosse der Camorra umgebracht oder verhaftet wurden, haben Nicola und die Jungs aus seiner Clique das Regiment übernommen. Die 15-Jährigen haben weder Angst vor dem Gefängnis noch vor dem Tod. Denn für sie gibt es kein Morgen, keine Perspektive, keine Hoffnung.
PARANZA – DER CLAN DER KINDER beruht auf dem Roman „Der Clan der Kinder“ des italienischen Bestseller-Autors Roberto Saviano („Gomorrha“) und wurde bei den 69. Internationalen Filmfestspielen Berlin mit dem Silbernen Bären für das Beste Drehbuch ausgezeichnet.

Naples. Nicola and his friends are fifteen years old. They want to make money, buy designer clothes and brand new scooters. They play with weapons and ride around the city to take power in the district of Sanità. They love each other like family, they don’t fear prison nor death, knowing their only chance is to risk everything, now.

CLAUDIO GIOVANNESI
* 1978 in Rom. Regisseur, Drehbuchautor und Musiker, drehte bereits mehrere Spiel- und Dokumentarfilme. Bekannt wurde er durch seinen Film FIORE, der 2016 in Cannes im Rahmen der Reihe Quinzaine des Réalisateurs lief und den Spezialpreis des Silbernen Bands, der von der Berufsvereinigung der italienischen Filmjournalisten vergeben wird, sowie sechs Nominierungen für den David di Donatello und den Grand Prix beim Festival Cinéma Méditerranéen in Brüssel erhielt. Für das Fernsehen führte Giovannesi Regie bei zwei Folgen der zweiten Staffel der Serie GOMORRHA, die auf dem Roman von Roberto Saviano beruht.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
La Paranza dei bambini
klassik im kinoFrühstückalpconruthgunklleonhardsberger