drucken

Andrea lässt sich scheiden

Andrea lässt sich scheiden

AT, 2024, 90 min, Freigegeben ab 10 Jahren, OdF, R: Josef Hader, K: Carsten Thiele, D: Birgit Minichmayr, Josef Hader, Robert Stadlober, Branko Samarovski, Thomas Schubert, Marlene Hauser, Thomas Stipsits, Margarethe Tiesel, Maria Hofstätter 


In Josef Haders zweiter Regiearbeit gerät er als ein abgehalfterter Lehrer unter den Verdacht der Fahrerflucht.

Andrea, eine Polizistin auf dem Land, will sich scheiden lassen. Das halbe Dorf macht ihr deswegen Vorwürfe. Nach einer Geburtstagsfeier läuft ihr Noch-Ehemann betrunken vor ihr Auto und stirbt. Andrea begeht zuerst im Schock Fahrerflucht, dann kehrt sie zur Unfallstelle zurück. Aber inzwischen gibt es einen anderen Schuldigen: Franz, ein abgehalfterter Lehrer, hat das Opfer ein zweites Mal überrollt, hält sich für den Täter und wird auch von allen anderen dafürgehalten.

Nächste Spieltermine:

Mo. 4. März
Mi. 6. März
Do. 7. März
Zum Reservieren klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin. Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht für jede Vorstellung reserviert werden kann.
Programmänderungen (auch Saalwechsel) vorbehalten.
Andrea lässt sich scheiden
Frühstückklassik im kinobabyseniorenkinodes teufels badcelticpoetry